top of page
Kartenset

Liebe/r Leser/in

 

Ich freue mich, dass du dich für die Anwendung von Heil- und Kraftzeichen entschieden hast. Heilzeichen sind eine sanfte und gleichzeitig kraftvolle Möglichkeit die mentale und körperliche Gesundheit von Mensch und Tier zu unterstützen. Die Jiyuma LichtKanalSymbole bestehen aus 29 eigenen Symbolen und im gedruckten Kartenset befindet sich zudem die Blume des Lebens aus der Heiligen Geometrie.

 

Auswahl des passenden Zeichens

Um ein passendes Zeichen zu finden ist es zu Beginn wichtig, eine klare Intention zu haben. Wobei soll das Zeichen dir helfen? Du kannst auch die allgemeine Bitte formulieren, dass dir kosmische Unterstützung zu Teil werden soll. Die Karten unterstützen dich in verschiedenen Lebenslagen.

 

Wie findest du die passende Karte? Hier findest du 3 Varianten.

  • Breite die Karten aus und ziehen eine davon intuitiv.

  • Schaue die Karten an und wähle intuitiv eine aus.

  • Teste die passende Karte mit dem kinesiologischen Selbsttest, einem Pendel oder Tensor aus.

 

Allgemeine Anwendung des jeweiligen Zeichens

  • Energetisierung von Wasser: Das Zeichen am Morgen für 5 Minuten unter ein Glas Wasser oder anderes Behältnis legen und das Wasser anschließend trinken. Ein Zeichen kann auch über längere Zeit unter einem Behälter bleiben.

  • Meditieren: In einer Meditation stellst du dir das Zeichen vor, wie es sich z.B. in deinem Körper befindet und dort wirkt. Vielleicht dreht es sich, dehnt sich aus oder vibriert. Nimm einfach wahr, was passiert.

  • In deinem Umfeld platzieren: Du stellst das Zeichen z.B. am Schreibtisch auf, wo du es regelmäßig siehst. Oder du legst es unter dein Bett, wo es dann auch über Nacht wirkt.

  • Auf die Haut aufzeichnen: Hierbei zeichnest du das Zeichen auf eine beliebige Körperstelle auf. Bitte achte dabei darauf, dass du nach Möglichkeit einen hautverträglichen Stift benutzt.

  • Mental und intuitiv an eine bestimmte Körperstelle schicken: Hierbei stellst du dir vor, wie das Zeichen z.B. auf einem bestimmten Chakra sitzt und sich von dort aus ausdehnt und/oder dreht.

  • Auf ein Foto übertragen: Du kannst das Zeichen auf dein Foto oder die deines Tieres legen oder digital auf einem Foto von dir speichern.

 

Es gibt viele verschiedene Herangehensweisen. Finde ganz spielerisch deinen persönlichen Zugang zu den Zeichen.

Welches Zeichen solltest du wie anwenden?

Generell empfehle ich das intuitive auswählen einer entsprechenden Methode. Hier habe ich für dich noch ein paar Hinweise:

  • Die Zeichen der 7 Haupt-Chakren, das Reinigungszeichen und die Chakra-Kugel eignen sich vor allem für die Visualisierung und Meditation. Die Wasserenergetisierung ist für die Zeichen der Haupt-Chakren weniger gut geeignet. Das Reiningungszeichen und die Chakra-Kugel können auch gut mit den anderen Methoden angewandt werden.

  • Die restlichen Zeichen eignen sich für alle Herangehensweisen.

Wenn du das Zeichen für ein Tier oder eine andere Person anwendest, frage bitte um Erlaubnis (!) und weise das Zeichen an, nur so lange zu wirken, wie es für das Wohl des Individuums dienlich ist. Chakren von z.B. Tieren kannst du auch mittels Auflegen der Karte auf das jeweilige Chakra harmonisieren (direkt auf dem Fell oder mit etwas Abstand). Achte hierbei bitte darauf, wie nah das Zeichen auf dem Chakra liegen darf. Das Tier wird sich hierzu bei dir melden, was ihm angenehm und hilfreich ist.

 

Mehr zu Chakren kannst du in meinem Chakra-Workbook lernen.

 

Ich wünsche dir viel Freude mit diesen Heilzeichen und eine lichtvolle Zeit.

Chakren Mensch_ chakrenrad transparent 10.23.png

Impulse zu den einzelnen Karten

Chakra-Karten der 7 Haupt-Chakren: Verbinde dich mit dem Zeichen und deinem jeweiligen Chakra.

  • Wurzel: (Ur-)Vertrauen, Wurzeln

  • Sakral: Kreativität, Lebensenergie

  • Solarplexus: innere Harmonie, Intuition

  • Herz: Universelle Liebe, Herzensstimme

  • Kehl: Kommunikation, Ausdruck

  • Stirn: drittes Auge, Hellsinne

  • Krone: Wahres Selbst, Einheitsbewusstsein

Chakra Reinigung und Chakra-Kugel: Nutze dieses Zeichen für alle oder einzelne Chakren. Sie sind für alle Chakren nutzbar.

Aufhellung der Vergangenheit: Lass deine Vergangenheit im goldenen Licht erstrahlen und schließe Frieden.

Aufhellung der Gegenwart: Erhelle den gegenwärtigen Moment im liebevollen Licht deiner Seele.

Aufhellung der Zukunft: Erschaffe eine lichtvolle Zukunft im Hier und Jetzt.

Balance finden: Musst du Balance finden, sie wiederherstellen oder sie in diesem Moment einfach nur erkennen? Finde Balance in deiner Mitte, die Kraft in deiner Mitte. Bringe aktuelle Zustände in Balance.

Erdung: Fühlst du dich verwurzelt, mit deinen Wurzeln verbunden? Fühlst du die Verbindung deiner Füße zur Erde? Das Zeichen unterstützt dich in deiner Erdung.

Erdverbundenheit: Was bedeutet dieser Begriff für dich? Kannst du deine Visionen in die reale Erdverbundenheit holen? Spüre deine Wurzeln und deine Erdverbundenheit, um deine Zweige weit auszustrecken. Sie bildet dein Fundament.

Im Fluss sein: Kannst du dich treiben lassen, dich von der Strömung mitnehmen lassen? Je mehr wir einen Widerstand verspüren, desto mehr dürfen wir auch manchmal loslassen und uns hingeben. Öffne dein Herz und fühle den Fluss des Lebens.

Kosmische Harmonie: Wo nimmst du Harmonie in deinem Leben und in dir wahr? Betrachte dabei das makro- und mikroskosmische Geschehen in deiner Innen- und Außenwelt. Erkennst du Ordnung im scheinbaren Chaos?

Quelle der Ruhe: Was bedeutet "Quelle" und "Ruhe" für dich? Ist es ein Ort im Außen, ein bestimmter Umstand, ein innerer Zustand?

Samen des Lebens: Siehe dir dieses Zeichen mal von beiden Richtungen aus an. Was nimmst du wahr? Welche Gefühle kommen dabei auf?

Schmerzkiller: Kannst du deine Schmerzen vollständig wahr- und annehmen? Spürst du Ablehnung? Verbinde dich mit dem Schmerz und lass dich dann von dem Heilzeichen im Prozess unterstützen.

Sonnenlicht: Wo nimmst du Sonnenlicht, Leuchten, Strahlen in deinem Leben wahr? Was bedeutet Sonnenlicht für dich, welche Emotionen kommen auf und was spürst du in deinem Körper?

Universelle Liebe: Fühlst du dich geliebt? Wie viel Liebe empfindest du für dich selber? Liebe ist eine universelle Kraft. Sie verbindet und stärkt. Fühle in dein Herz, fühle die Verbindung und lass das Heilzeichen dir helfen.

Urkraft und Fülle: Die Urkraft des Universums befindet sich in dir. Fühlst du die Verbindung mit allem, was ist? Lebst du im Bewusstsein der Fülle oder führt dich dein Verstand immer wieder in Mangel-Gedanken?  Hier findest du noch Inspirationen zu Mangel/Fülle: https://www.jiyuma-harmony.com/post/herzensruhe-auf-dem-friedvollen-heilungsweg

Urvertrauen: Mit der Gabe des Urvertrauens sind wir auf diese Welt geboren worden. Doch es kann früher oder später erschüttert werden.

Verbindung ins Jetzt: Jetzt ist der gegenwärtige Moment. Alles ist Jetzt, Jetzt, Jetzt...

Vernunft: Was bedeutet Vernunft für dich? Gibt es dazu Glaubenssätze, die du übernommen hast? Hilfreicher Link: https://wiki.yoga-vidya.de/Vernunft

Vertrauen in den Weg: Manchmal können wir nicht verstehen, warum Dinge in unserem Leben passieren. Vor allem dann, wenn der Weg herausfordernd und anstrengend ist. Und doch darf ein Vertrauen vorhanden sein, dass sich ein Sinn oder zumindest ein potenzielles Wachstum dahinter verbirgt.

Vertrauen in die Gegensätze: Was bedeuten Gegensätze für dich? Und wie kannst du Vertrauen stärken? Hier eine Inspiration (z.B. Polarität und Entsprechung): https://www.jiyuma-harmony.com/post/die-sieben-kosmischen-gesetze

Vertrauen und Stärke: Kannst du dem Prozess vertrauen und spürst du den tieferen Sinn hinter den Gegebenheiten? Spürst du die Stärke hinter deinen Emotionen und in deinem Vertrauen?

bottom of page