Wilde Pferde

Kundenstimmen

Katze

Sandra

Die liebe Kristina hat mir innert kurzer Zeit gleich bei mehreren Tieren geholfen. Unter anderem beim Pferd und Pony meiner Kollegin. Die beiden Stuten wurden von ihr behandelt und "von Kopf bis Huf" angeschaut. Die beiden haben die Behandlungen sehr genossen und waren tiefenentspannt. Durch ihre einfühlsame und ruhige Art, haben sich  beide Stuten voll und ganz auf die Behandlungen eingelassen. Beide zeigten ein deutlich lockereres Gangbild danach und die Haltung des Ponys hat sich verbessert.

 

Ebenso hat sie mir bei meiner Katze geholfen durch eine Fernbehandlung. Meine Katze hatte durch einen Wurmbefall Probleme mit den Augen. Es zeigte sich sofortige Besserung nach den Behandlungen.

 

Mir persönlich hat sie durch eine Tierkommunikation mit meiner verunfallten Katze bei der Trauerverarbeitung sehr geholfen.

 

Ich danke Kristina vielmals für all ihr Herzblut was sie in ihre Arbeit steckt. Man spürt, dass ihr das Wohl der Tiere sehr am Herzen liegt und sie sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten für alle und jeden Zeit nimmt.

Schön, dass wir uns begegnet sind =)

Laura

Du strahlst eine Ruhe aus und ich kann bei dir einfach so sein wie ich bin und das gleiche gilt auch für Hilona. Ich hab mich früher so oft aufgeregt wenn was nicht ging und heute passiert mir das nur noch ganz ganz selten. Bei dir braucht man keine Maske, man muss nicht perfekt funktionieren. Alles basiert auf einer tiefen Wertschätzung der Menschen und Pferde und das liebe ich so sehr!! Es ist ein safe place.

Sandra

Danke Dir für diesen wunderebaren Workshop (Der achtsame und zentrierte Pferdemensch). Es war sehr lehrreich mit tollen Aha-Momenten und Inputs. Hoffe ich kann so viel wie möglich mit meinem Emilio umsetzen. Danke Kristina!

Pferd

Dorados Angst vor Fahrrädern
Bevor das Gespräch mit Dorado begann erzählte mir seine Besitzerin, dass der Wallach Angst vor Fahrrädern zeigte. Das hatte kurz bevor sie sich bei mir gemeldet hatte dazu geführt, dass er sich sogar losgerissen hatte und ein Stück davon gelaufen war.
Im Gespräch redeten Dorado und ich über die Situation mit Fahrrädern und er bestätigte mir, dass sie im sehr unheimlich seien. Wir besprachen die Gründe und wie man ihm zeigen könne, dass von ihnen keine Gefahr ausgeht.

Bereits 2 Tage nach dem Gespräch meldete sich die Besitzerin bei mir:


"Also ich weiß ja nicht, was du gemacht hast, aber Dorado hat gestern und heute nicht einmal gescheut, trotz vieler möglicher Situationen."

 

Und noch einmal zwei Tage später kam die Rückmeldung:


"Auch heute konnte er Fahrräder gelassen passieren lassen. Voll toll."

Es ist wunderbar, wenn eine Tierkommunikation solch einen starken Effekt zeigt!

Coverbild 04.png