top of page

Sich mit der Angst verbinden

Vielleicht hast du eine solche Situation bereits erlebt - Du bist in der Öffentlichkeit und plötzlich spürst du Stress, Angst, Sorgen. Du möchtest diese Emotionen und Gefühle nicht wegschieben, sondern dich damit bewusst auseinandersetzen. Aber was kannst du aktiv vor Ort für dich tun? Das erzähle ich dir in diesem Artikel.


Vor ein paar Tagen war ich auf einem Konzert. An dem wundervollen Ort, einer alten Mühle, stand ich im 2. Stock und schaute runter auf die Bühne. Als mein Mann sein Handy nahm und es über das Geländer hielt um ein paar Fotos zu machen, reagierte mein Körper umgehend mit Stress.

Angsttherapie

Der Gedanke an das herunterfallen des Handys paarte sich mit weitere diffusen Gedanken und mehr oder weniger konkreten Emotionen, löste Stress in mir aus.


Auch in einem Gedanken-Experiment, das ich durchführte, kamen die körperlichen Reaktionen zurück.

Also habe ich mich mit ihnen beschäftigt und dabei die Handpunkte vom IHT geklopft und später gedrückt bzw. die Finger geströmt. Beim Strömen umfasst ich jeden Finger nacheinander mit der jeweils anderen Hand und hatte den Fokus dabei weiter auf den Handpunkten vom IHT.


IHT steht für "Inner Harmony Tapping" und ist meine Version einer Klopfakupressur. In meiner Ausbildung zur "Heilsamen Tierkommunikation" besprechen wir alle Punkte und die Anwendung für Mensch und Tier und auch im "Lernkreis Heilwissen" wird dies noch ein Thema werden.


Mit der Durchführung über ein paar Minuten, beruhigte sich mein Körper mehr und mehr. Ob diese Angst schon vollständig weg ist, muss ich erst noch herausfinden. Aber es war auf jeden Fall ein wichtiger Schritt dorthin.

Ängste sind etwas Gutes, auch wenn sie oft als 'negative Emotionen' betitelt werden. Sie haben einen Zweck, wollen uns informieren. Manche Ängste, die das Überleben in einer konkreten Situation nicht effektiv sichern, halten uns aber eher von schönen Erlebnissen ab und bremsen uns aus. Belastende Gedankenmustern und vielleicht auch alte Erinnerungen kommen erschwerend hinzu.


All das darf liebevoll angeschaut werden. Ziel ist es nicht, komplett angstfrei zu werden, denn Angst ist eine wichtige Emotion. Was ich durch die gestrige Selbstbehandlung erreichen wollte ist Ängste loszulassen, die mir nicht dienlich sind und meinen Erfahrungsradius einschränken.



Einblick ins Inner Harmony Tapping

Vielleicht hast du schon gehört, dass wir (und alle Lebewesen) Meridiane haben. Das sind Energiebahnen, in denen Lebensenergie fließt. Diese Bahnen verlaufen über den gesamten Körper und auch in den Händen. Diese Hand-Punkte habe ich vor Ort behandelt. Andere Punkte des IHT befinden sich im Gesicht und auf dem Oberkörper.


Wer in der Öffentlichkeit eher subtil eine Behandlung durchführen möchte, kann sich auf die Hand-Punkte beschränken.


Ich habe alle die gezeigten Punkte zuerst sanft geklopft (tapping), während ich mich mit meinem Körpergefühl und meinen Emotionen verband. Nach ein paar Durchläufen (Daumen bis kleiner Finger, beide Hände) habe ich die Punkte gedrückt (Akupressur). Und ganz am Ende habe ich alle Finger nacheinander geströmt. Dafür umschlossen ich jeden Finger einzeln mit der jeweils anderen Hand, hatte dabei den Fokus auf dem Punkt und gesamten Finger und hielt diesen für ein paar Sekunden.


Das IHT besteht grundsätzlich nur aus dem Klopfen. Aber in der Situation fühlte es sich passend an, verschiedene Techniken für die einzelnen Meridianpunkte zu nutzen.


Ich empfehle dir daher auch, ganz auf dein Gefühl zu hören. Vielleicht brauchst du in einer bestimmten Situation gar nicht jeden Punkt. Lass dich von deiner Intuition leiten.


Erzähle mir gerne davon, wie das Klopfen oder Strömen für dich wirkt.

Ich wünsche dir eine lichtvolle Zeit!





* * *

Mehr zu diesem Thema teile ich im Dezember im Lernkreis Heilwissen und es ist auch Teil von meiner Ausbildung zur Heilsamen Tierkommunikation. Für den Lernkreis 2024 bekommst du einen Rabatt, wenn du dich bis 30.11.2023 anmeldest.


32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page